Projekte Förderfonds Spielräume schaffen

eine Gemeinschaftsaktion des Deutschen Kinderhilfswerkes und der Bremer Sozialsenatorin

In der Stadt sind Spielmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche rar. Öffentliche Spielplätze liegen zudem oft nicht in der Nähe der eigenen Wohnung. Daher können alle engagierte Bürger*innen auf freien Flächen in ihrer Umgebung wie z.B. Grünstreifen, Baulücken, Wendeplätzen o.Ä. einen Spielraum einrichten.

Abbild einer Nestschaukel in der Ludwig-Quidde-Straße

Sie möchten in Ihrer Nähe ein neues Spielangebot für Kinder oder Jugendliche schaffen? Wir unterstützen Sie dabei!

Hierfür können Sie beim Förderfonds „Spielräume schaffen“ Geld beantragen. SpielLandschaftStadt ist für das Antrags- und Abrechnungsverfahren zuständig. Ausführliche Informationen zum Förderfonds und zur Antragstellung finden Sie hier:

Bitte füllen Sie den Antrag direkt im Word-Formular aus und schicken ihn uns sowohl per E-Mail als auch ausgedruckt und unterschrieben per Post.

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich direkt an Anke Bittkau oder Carola Sonnwald wenden.

Wir beraten und unterstützen Sie bei der Ideenentwicklung und Vorbereitung, bei der Antragstellung und Durchführung bis zur Abrechnung Ihres Projektes. Dazu gehören:

  • Gestaltungsfragen zur Modellierung und Bepflanzung des Geländes, Materialwahl, verschiedene Spielbereiche, naturnahes Spielen etc.
  • Sicherheitsnormen und Versicherungsfragen
  • Anregungen und Hilfestellungen für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
  • Unterstützung bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und Geldquellen
  • Hilfe bei der Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden
  • Moderation bei Schwierigkeiten