• Archiv
  • 20jähriges Bestehen der Gemeinschaftsaktion

20jähriges Bestehen der Gemeinschaftsaktion

                      

                                             SpielRäume schaffen                                                           

 

Anlässlich des 20jährigen Bestehens der Gemeinschaftsaktion besuchten Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V., der Bremer Sozialbehörde und von SpielLandschaftStadt e.V. am 16. März die Unterkunft für Geflüchtete am Wardamm in Huchting. Hier ist mit finanzieller Unterstützung aus dem Förderfonds und vom Huchtinger Beirat ein neuer großer Spielbereich entstanden, der die Aufenthaltsqualität für alle Bewohnerinnen und Bewohner wesentlich verbessert. 
Im Anschluss verkündeten die beiden Kooperationspartner, das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und Verteterinnen der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, dass die maximale Fördersumme für „SpielRäume schaffen“-Projekte von bisher 2600,- auf 5000,- € erhöht wurde. Dies soll Initiativen, Privatleuten und Vereinen die Möglichkeit geben, auch etwas aufwändigere Projekte zu starten und z.B. auch größere Spielgeräte anzuschaffen.
Interessierte können diese Förderung bei SpielLandschaftStadt e.V. beantragen, Sie finden Antragsformulare und Förderrichtlinien, aber auch unsere Kontaktdaten auf unserer Homepage. Wenn Sie Interesse haben, einen SpielRaum zu schaffen und/oder eine geeignete Fläche kennen, dann melde Sie sich gerne. Wir beraten Sie und helfen bei der Antragstellung!
In den letzten 20 Jahren sind bremenweit 247 SpielRäume entstanden, die von der Gemeinschaftsaktion gefördert wurden! Eine Übersicht über die geförderten Projekte finden Sie auf dem Bremer Familienstadtplan  www.bremer-familienstadtplan.de.